St. Ursus Klosterbeuren

Anschrift:
Dorfstraße 49
87727 Babenhausen

Tel:
08333/1435

eMail:
klosterbeuren@dekanat-ottobeuren.de



 
Gottesdienstzeiten:      Sonntag:
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag


 
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:    Freitag
  14.00 Uhr bis 17.30 Uhr


Geschichte der Pfarrei:
Im 13. Jahrhundert beschenkten Ritter von Schönegg - besorgt um ihr Seelenheil - einer Priorin mit ihrem Konvent aus Wurzach "drei Huben an Wald, Wiesen, Feld und Garten" in der Flur des jetzigen Ortes Klosterbeuren.

Der Orden lebte nach der Regel des hl. Augustinus. Als dieser Orden Klosterbeuren wieder verließ, führten Franziskanerinnen dieses Kloster im Jahr 1513 weiter.



Im 14. Jahrhundert läßt sich ein Kirchenbau an die bestehende Kapelle nachweisen.

1486 Pfarreigründung, dem Kloster inkorporiert;

1677 Gründung einer Bruderschaft: "Maria von den sieben Schmerzen".

1700 wurden Gebeine der hl. Constantia von Rom nach Klosterbeuren übertragen und im sogenannten "Blutaltar" untergebracht.

1740/41 Umbau und Vergrößerung der Kirche

1803-05 Auflösung des Klosters.

Der sogenannte "Winterchor" über dem Seitenschiff wurde 1987 renoviert.


Filialen:

St. Martin Winterrieden

St. Sebastian Engishausen